Archiv

Ich habe fertig

So Leute, mein Blog ist hiermit eröffnet!

5.5.06 13:26, kommentieren

Ein viel zu schöner Tag um über den Tod zu reden!

Tach, Tach!
Ich sitzte hier gerade in meiner Alg. Krankheitslehre Vorlesung und über was reden wir? Den Tod!
Na super, draußen is sau guddes Wetter und wir reden über die verschiedenen Todesarten.
Gehirnttod, Herztod, Potylinien, etc., das Wochenende kann nur noch besser werden!
Tja heut Abend erst mal was trinken gehn und dann ein bisschen die Hüfte schwingen und morgen *naja* auf nen 40ten Geburtstag! Sonntag hoffendlich mal das neue Auto Probefahren geht und noch tanzen, und schon ist Montag und ich sitz mal wieder um 8 in Grundlagen Elektrotechnik.
In diesem Sinne:
M

5.5.06 14:41, kommentieren

Hola chicas

So, gestern Abend, holla die bolla. Erst waren de Ronny, et Janine (La nouveaux Traumpaar)und ich im Murphy's Coctails getrunken, noch kurz mit Nora geredet (viel Spass in Berlin an dieser Stelle), und dann ab in die TS en besserl die Hüften kreisen gelassen noch 3(!) Flaschen Sekt mit den Andern kalt gemacht. Dann um halb 2 im Bettgewesen - RUHE-. Heute Morgen um 8 aufgestanden, gezwungener Maßen und dann, wie solls auch sein, mit Pauline spazieren gegangen. Danach wollt ich dann mal in Ruhe ne Tasse Kaffee trinken, aber nada, "Madddddin mach ma de Kuchen für's Marion fertig!". Hab ich dann auch gemacht. Danach musste ich dann noch kaufen gehen, und in der Stadt war Hölle! Überall so kleine Blumenfuzzies die mir Blumen andrehn wollten, wenn ich auch nur mal ne Minute danach geschaut hab! Schrecklich!
So heut Abend muss ich auf diesen Geburtstag, worauf ich so richtig viel Lust hab!
Na dann Mahlzeit und Gute Nacht Deutchland!
M

1 Kommentar 8.5.06 21:03, kommentieren

Wilson Jr.

Hi diedelidoo!
Ich hab auf der neuen Visions CD folgende Band gefunden, Wilson Jr.. Die machen meiner Meinung nach gute Musik!
Es lässt sich ungefähr so beschreiben:
Musik aus dem Bauch. Geradeaus rockend. Mit deutschen Texten. Atmosphrisch und emotionsgeladen: Der markante Sound von wilson.jr aus Wrzburg/Leipzig ist das Produkt langjhriger Arbeit als Band auf Bhnen und in Studios, mal zusammen, mal auf getrennten Wegen. Die Musiker waren seit 1993 zusammen in den Bands Point of no Return, Clockwise von Top und Patentblau 5 aktiv, mit denen sie Szenegren wie Beatsteaks, Lag Wagon und Muff Potter supporteten. Das Magazin Visions prsentierte die Musiker zweimal auf seinem CD-Sampler Support the Unexplored (11/98 und 6/2002).

Seit drei Jahren beschreitet jetzt das Trio als wilson.jr (bestehend aus dem Brdergespann Basti und Frank Wegner plus Bassist Martin Achter) seinen eigenen kreativen Pfad zwischen harten Gitarrenriffs, fetten Soundwnden, treibenden Drum-Rhythmen und Texten in der Muttersprache. Die Songs erzhlen von Ehrlichkeit und Wrme, aber auch von dem, was in unserer verrckten Welt so alles falsch luft und von Tagen, an denen nichts so ist, wie es sich manch einer naiv wnscht und nichts so luft, wie es soll. All das ist verpackt in eingngige Hooklines und Riffs, die straight nach vorn gehen. Wie das funktionieren soll?

Die Antwort auf diese Frage liefern die Texte von Snger Frank, die er in den Songs verarbeitet. Dabei holt ihn manchmal die Realitt ein, ansonsten glaubt er aber lieber an das Gute im Menschen. Und weil das eben immer weniger klappt, ergibt sich genug Stoff zum drber schreiben. Wie wenn warme auf kalte Luft statt...
Offiziele Band Page von Wilson Jr.

1 Kommentar 8.5.06 21:03, kommentieren

Das Wochenende ist vorbei!

Und ich lebe noch!
Nach der Aktion von Samstag Abend, sprich Maddin passt auf kleine Kinder auf nem Geburtstag auf, geht es mir noch ziemlich gut! Abgesehen von nem blauen Fleck an meiner Schulter (wenn Kinder ausprobieren, wie fest sie mit nem Baseballschläger auf meine Schulter hauen können!), geht's mir ganz gut. Aber hey, der Sonntag hat alles weggemacht! Erst mal um 12 aufgestanden und dann auf nach Losheim, Janine abgeholt und dann auf zum Müller, den neuen Peugot 207 probefahrn. Ehy ist das Auto geil, das kauf ich mir, wenn ich irgendwann mal genug Geld hab, hehe! Danach war ich dann noch ne Runde um de Stausee spazieren, wenn man mal grad da is....
Nun ja, dann war mein schönes WE schon zu ende und jetzt sitz ich mal wieder in der Uni. So gehts im Leben, oder nicht!
M

1 Kommentar 8.5.06 21:03, kommentieren

Ne Woche voller Arbeit

So, da bin ich wieder!
Also was war das für eine Woche?
Jeden Tag scheiß Stress!
Montag: Uni, Mehlzimmer streichen
Dienstag: Uni, training + Rücken vertrillert
Mitwoch: Uni + C&C ( Nicht Command and Conquer)
Donnerstag: Uni, Dahemm schaffen, Pauline ausführen
Freitag: Uni, Tanzen, Meeting, Proggen
Samstag: Arbeiten, Auto putzen, und Abends bei Janine kochen
Heute: Muttertag, und Proggen.
Tja schlimme Woche, nur Stress!
Nunja was soll ich machen?
Nix, es wird eh nit besser!
In diesem Sinne, Rechtherzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.
Auf wiedersehn!
M

14.5.06 13:00, kommentieren